TIXIK.eu » Berge » USA » Washington » Skamania » Mount St. Helen

Mount St. Helen, USA -

  
AnreiseterminAbfahrtsdatum

Hotel Preisvergleich - Preise für Hotels und Unterkünfte vergleichen

Im neuen Fenster öffnen:

Mount St. Helen: Zimmerwächter
Mount St. Helen Karte Karte von Mount St. Helen

Verwandte Themen

Mount St. Helen: Fotos

Empfohlene Hotels in Mount St. Helen


Alle anzeigen »



Mount St. Helen: Reiseführer - Ausflugstipps, Wanderungen, die besten Restaurants


Mount St. Helen Karte Ausflugsplaner nach Maß
Camping, Google-Satellitenbildkarte, Touristische Karte der Region, Radwege, Ausflugsplaner, Mount St. Helen und Verkehr
Mount MitchellBerge19km
Marble Mountain-Trout Creek HillBerge36km
West CraterBerge37km
Indian HeavenBerge41km
Trout Creek HillBerge43km
Battle Ground Lake State ParkBerge50km
Silver Star MountainBerge50km
Elkhorn MountainBerge53km


Reiseinformationen und Beurteilung der Destination

Kategorien: Berge, Aktuelle Zeit: 08:49:46, Meereshöhe: 2550m

Mount St. Helen ist ein schlafender Vulkan, der sich im Norden des Staates Washington in den USA befindet. Genannt wurde er nach dem britischen Diplomaten Lord S. Helens.

Grundinformationen

Mount St. Helen ist keinesfalls erloschen. Durch die Eruptionen ist die Höhe des Berges schon öfters gesunken, die Vulkanausbrüche nehmen immer einen Teil des Gipfels mit. Die bis heute stärkste Eruption spielte sich am 18. Mai 1980 ab und vernichtete Hunderte Quadratkilometer Wald. Obwohl sich das zerstörte Gebiet langsam erholt, sind Spuren der Eruption von 1980 bis heute sichtbar. An den unteren Hängen des Berges kann man auf den ersten Blick sehen, in welche Richtung die zerstörende Explosion die zerbrochenen Baumstämme warf. Fachleute sind einheitlich der Meinung, dass der nächste Ausbruch nur eine Frage der Zeit ist.

Der Ausbruch 1980

Warnsignale sendete der Vulkan bereits im April 1980: Nicht nur leichtes Beben, sondern auch ungewöhnliche Wolken über dem Gipfel von Mount St. Helen. Geologen meinten zuerst, dass es sich um Folgen der Grundwasserströmungen unter dem glühenden Kern des Berges handelt und entdeckten ihren Irrtum erst zu spät. Geschmolzenes Gestein wurde durch den wachsenden Druck des in ihm enthaltenen Wassers zu der Oberfläche gehoben und an der Nordseite des Berges zeigte sich ein Wulst, der täglich wuchs. Am 18. Mai begann die riesige Masse aus Gestein, Asche, dampf und Gas sich zu bewegen. Der ganze Nordhang zerfiel, der Spirit Lake wurde verschüttet, giftige Gase explodierten in nördlicher Richtung und zerstörten weitläufend dortige Wälder. Der Schiffsweg auf dem Columbia-Fluss wurde für Wochen versperrt. Noch Jahre später fand man auf Feldern und Straßen Schichten von Vulkanasche. Die Anwohner wurden damals rechtzeitig gewarnt und evakuiert – wohl zu früh. Weil der Vulkan nicht zur vorhergesagten Zeit explodierte, kehrten viele Leute zurück und die Eruption forderte dann 59 Menschenleben.

Praktische Tipps

Das Gebiet um Mount St. Helen ist über die Straße von Portland oder Seattl zu erreichen. Das Besucherzentrum Coldwater Ridge bietet dann Einblick direkt in den Krater, dazu fachliche Erklärungen und Filmvorführung. Am Fuße des Windey-Ridge-Bergkammes kann man auf markierten Wegen wandern und sich den Spirit Lake anschauen oder ganz nah an den Lavadom im Krater kommen.


Daten und Fakten

GPS: 46.1995, -122.1886
Meereshöhe: 2150 m
Meereshöhe des Gipfels (m): 2550 m
Jahr der ersten Bergbesteigung: 1853
Letztes Update: 11.10.2012 06:54:55

Mount St. Helen: Rezension

Mount St. Helen hat bis jetzt keiner bewertet. Schreibe deine Rezension als erster Nutzer. Danke!

Städte rund um



Webmap: 1 2 3